Südafrika Reise Forum - Infos zu Südafrika

Südafrika Reise Forum - Infos zu Südafrika

Das Suedafrika-Forum rund um eure Suedafrikareise
Ob Reisetipps, Leben in Südafrika, atemberaubende Fotos und Videos, Reiseberichte ... hier findet Ihr Südafrika-Informationen von Südafrika-Fans für Südafrika-Fans. Stellt Eure Fragen, veröffentlicht Eure Erfahrungen aus dem Südafrika-Urlaub, teilt Euer Fernweh mit uns! Einfach kostenlos anmelden und mitmachen ! Mit Unterkunftskarte deutscher Gästehäuser
 
Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 04:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundstücks- und Immobilienrecht in Südafrika
BeitragVerfasst: Mi 22. Jan 2014, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Jun 2005, 02:00
Beiträge: 7640
Wohnort: Oudtshoorn
Grundstücks- und Immobilienrecht in Südafrika

Zu diesem Thema gab es heute folgenden Beitrag der Euch vielleicht interessieren könnte:

Der Erwerb von Grundstücken und Immobilien in Südafrika steht auch Ausländern zu.
Es ist deshalb sehr hilfreich, über den grundsätzlichen Ablauf eines Erwerbs oder Verkaufs Kenntnis zu haben, um das Risiko, welches bei einer derart hohen Investitionssumme besteht, zu minimieren.

Hinsichtlich des Grundstücksrechts existieren in Südafrika im Wesentlichen vier Gesetze, welche hauptsächlich zur Anwendung kommen.
Dies ist zum einen der Alienation of Land Act.
Daneben der Deeds Registries Act 1937, in welchem die Registrierung des Grundstücksrechts geregelt ist.
Der separate Besitz eines Gebäudes oder Teile eines Gebäudes wird im Sectional Titles Act 1986 geregelt und der Mineral and Petroleum Resources Act 2002 regelt, dass bei einem Grundstückserwerb nur die Oberfläche erworben wird und etwa darunter befindliche wertvolle Rohstoffe nicht von dem Erwerb erfasst sind und demnach auch nicht gefördert oder veräußert werden dürfen.

Hinsichtlich des Erwerbs besteht die Möglichkeit eine Finanzierung vorzunehmen, wobei dies nur bis zu einer Höhe von maximal 50 % des Kaufpreises möglich ist.
Die andere Hälfte muss der Erwerber in bar zur Verfügung stellen können.

Alternativ kann auch eine in Deutschland gelegene Immobile beliehen werden.

Üblicherweise erfolgt der Kauf einer Immobilie oder eines Grundstücks in Südafrika mit Hilfe eines Maklers.
Hierzu wird zunächst seitens des Käufers ein Angebot (offer of purchase) bezüglich des gewünschten Objekts abgegeben, welches durch den Makler aufgesetzt und vom Käufer unterschrieben wird.
Dieses Angebot wird dem Verkäufer durch den Makler vorgelegt und kann von diesem sofort angenommen oder durch ein Gegenangebot ersetzt werden.
Der Kaufvertrag ist dann geschlossen, wenn es zur Einigung und Unterschrift des Käufers und Verkäufers kommt.

Ab diesem Zeitpunkt ist der Vertrag bindend geschlossen und die weitere Abwicklung der Grundstücksübertragung erfolgt durch einen sog. Conveyancer.

Um nachteilige Regelungen in dem Vertrag zu vermeiden, ist es ratsam vor der Abgabe eines offer of purchase einen Anwalt einzuschalten.

Beim Erwerb ist daran zu denken, dass neben den Kosten für das Objekt, weitere Kosten anfallen, wie beispielsweise Grunderwerbssteuer, Kosten für Notar und/oder Jurist sowie Transferkosten. Die Transferkosten sind vom Kaufpreis abhängig und liegen bei Privatpersonen bei etwa 5-8 % des Kaufpreises und bei 10 %, falls der Kauf über ein Treuhandkonto oder im Namen einer Firma abgewickelt wird.

Im Hinblick auf eine Anzahlung ist zu beachten, dass dieser 10 % des Kaufpreises nicht übersteigt. Des Weiteren sollte vertraglich vereinbart sein, dass diese Anzahlung für den Fall des Scheiterns des Geschäfts rückerstattet wird.

Um sich zu schützen, sollte bis zur Eintragung der Eigentumsübertragung beim Grundbuchamt niemals Geld an den Verkäufer ausgegeben, sondern immer ein Treuhandkonto verwendet werden.

Für den Fall einer Immobilienveräußerung ist zu bedenken, dass bei einem erzielten Gewinn Kapitalertragssteuer, capital gains tax, anfällt.

Hierzu wird die Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Nettoerlös aus dem Verkauf mit 25 % zum Einkommen addiert.

Die Einkommenssteuer wird dann vom gesamten Einkommen berechnet. Die Besteuerung ist abhängig vom jeweiligen Steuersatz, welche je nach Einkommen zwischen 18 % und 40 % liegt.

Sobald alle Steuern entrichtet sind und nachgewiesen werden kann, dass das Kapital für den Immobilienkauf ursprünglich schon aus dem Ausland eingeführt wurde, das Geld wieder ins Ausland transferiert werden.

Quelle :http://www.anwalt.de/rechtstipps/grundstuecks-und-immobilienrecht-in-suedafrika_037918.html

_________________
Ferien auf der Straußenfarm
www.straussennest.net
Südafrika Reise Forum
DIE Informationsquelle rund um Eure Reise nach Südafrika
www.sa-reise-forum.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundstücks- und Immobilienrecht in Südafrika
BeitragVerfasst: Do 23. Jan 2014, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jul 2011, 02:00
Beiträge: 1489
Wohnort: Hamburg
hier lernt man auch was , klasse und danke


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


 
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group